Wir ziehen unsere Webseiten in ein neues Rechenzentrum um. Daher werden die Webseiten vom 19.-20. August offline sein. Am 21. August stehen sie Ihnen dann wieder im vollen Umfang zur Verfügung.

Fauth Gundlach & Hübl GmbH - Erfolgreich eingelocht:

Gold Stevie Award Winner 2017, Click to Enter The 2018 German Business Awards

Company: Fauth Gundlach & Hübl GmbH, Wiesbaden
Company Description: Fauth Gundlach & Hübl ist eine inhabergeführte Kommunikationsagentur. Zu unseren Kunden aus verschiedenen Branchen zählen international tätige Unternehmen, regionale Firmen aus dem Rhein-Main-Gebiet sowie Sportorganisationen. Unsere Kernkompetenz ist es, Themen zu erkennen und dazu passende Inhalte zu schaffen, mit denen unsere Kunden zielgruppengerecht kommunizieren.
Nomination Category: Kategorien in den Bereichen Unternehmenskommunikation, Investor Relations und Public Relations Awards
Nomination Sub Category: Kommunikations- oder PR-Kampagne / PR-Programm des Jahres - Low Budget (unter 10.000 EUR)

Nomination Title: Erfolgreich eingelocht: Regionale Medienarbeit für das Final Four der Deutschen Golf Liga

Beschreiben Sie der Jury die nominierte Kampagne (bis zu 525 Wörter). Konzentrieren Sie sich auf die Entstehung, die Entwicklung, die Durchführung und die bisherigen Ergebnisse. Nutzen Sie unsere Upload-Funktion (siehe Link oben), um eine beliebige Menge Zusatzinformationen in Form von Arbeitsproben, Pressemitteilungen, Fotos und Videos Ihrem Beitrag beizufügen:

Zusammenfassung:

Der Golfsport fristet in der öffentlichen Wahrnehmung in Deutschland noch immer ein Nischendasein. Neben den Ergebnissen der Herren-Profis bei großen internationalen Turnieren findet Golf in den Medien nur wenig statt. Dabei vertritt der Deutsche Golf Verband (DGV) 847 Mitgliederclubs und -anlagen mit über 643.000 registrierten Amateur-Golfspielern. Der DGV ist Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund. Dort findet sich der Verband in Bezug auf die absolute Mitgliederzahl auf Rang acht, hinsichtlich der absoluten Zuwächse der olympischen Verbände sogar auf Rang vier von 34. Mit der KRAMSKI Deutsche Golf Liga presented by Audi (DGL) verfügt der Verband seit 2013 über ein attraktives Mannschaftswettkampfsystem, in dem die Mannschaften der 1. Bundesliga bei Damen und Herren jährlich nach fünf Spieltagen in einem sogenannten Final-Four-Turnier auf einem neutralen Platz um den Titel „Deutscher Mannschaftsmeister“ spielen.

Die Deutsche Golf Sport GmbH ist als Tochterunternehmen des DGV damit beauftragt, die Marke der DGL zu entwickeln und deren Bekanntheit zu steigern. Das Final Four 2016 sollte genutzt werden, um eine breitere Medienberichterstattung über die Liga zu generieren. Konzipiert und umgesetzt wurde die PR-Kampagne von der inhabergeführten Agentur Fauth Gundlach & Hübl.

Idee:

Um eine breite Medienberichterstattung generieren zu können, galt es, die Basis der anzusprechenden Medien deutlich zu erhöhen. Unser Ansatz war deshalb, zusätzlich zu den klassischen Golf-Medien auch die Sportredaktionen der regionalen bzw. lokalen Medien rund um die Standorte der Golf-Clubs anzusprechen, die sich für das Final Four 2016 qualifiziert hatten.

Um das Thema für die Redaktionen interessant zu gestalten, haben wir den Redaktionen personalisierte Geschichten rund um die jeweilige Mannschaft angeboten.

Umsetzung:

In Abstimmung mit der Deutschen Golf Sport GmbH und der Presseabteilung des DGV wurde ein Verteiler der regionalen und lokalen Medien erstellt. Dabei wurden auch vorhandene Kontakte der jeweiligen Clubs berücksichtigt. Die Redaktionen erhielten die Themenvorschläge schriftlich, anschließend wurde telefonisch Kontakt aufgenommen.

Beispiele für Geschichten, die wir entwickelt und den Medien angeboten haben:

GC Am Reichswald/Nürnberg, Bayern – Qualifikation für das Final Four als erster Aufsteiger – jüngste Spielerin in der Liga mit 15 Jahren

GC St. Leon-Rot/Mannheim – die Herren mit Drang zum Titel nach zwei Vizemeisterschaften – viele Profis im Team aber nur eine kann spielen – bei den Damen zwei Spielerinnen die in den USA studieren und zu den Spieltagen anreisen

Lich als Austragungsort/Mittelhessen – aufgrund besonderen Engagements der Mitglieder zum dritten Mal in Folge Austragungsort des Final Four

Ergebnisse:

Mit der Kampagne sollte die Berichterstattung über das Final Four der DGL ausgeweitet werden. Dieses Ziel wurde ganz klar erreicht. Insgesamt wurden über 100 Clippings (Print, Online und Radio) in regionalen und lokalen Medien erzielt.

Für folgende Golf-Clubs wurden die Themen in regionalen Medien aufgenommen:
Lich
Hubbelrath
Mannheim
Reichswald/Nürnberg
Berlin-Wannsee
St. Leon-Rot

Fazit:

Fauth Gundlach & Hübl hat der DGL mit dem Ansatz der regionalen Medienarbeit trotz geringem Budget zu einer breiteren Berichterstattung über das Final-Four-Turnier verholfen. Die regionalen Bezüge und der Storytelling-Ansatz haben wesentlich zum medialen Erfolg beigetragen. Zugleich wurden Kontakte aufgebaut, die auch zukünftig für Berichterstattung über den Golfsport angesprochen werden können. Dabei lässt sich das grundsätzliche Vorgehen auch bei wechselnden Teilnehmern und Austragungsorten immer wieder anwenden.